Bekannte Schauspieler lesen am 21. Mai aus Hebbels Werken

 

Janette Rauch und Klaus Naeve lesen am 21. Mai in der Eider-Nordsee-Schule aus Hebbels Werken.

 

 

„Der Junge taugt doch auch zu gar Nichts!“

 

Bekannte Schauspieler lesen am 21. Mai aus Hebbels Werken

 

Im Zuge der Zusammenlegung der Schulen in Wesselburen und Hennstedt erhielt die ehemalige Friedrich-Hebbel-Schule in Wesselburen den neuen Namen Eider-Nordsee-Schule. Der neubenannten Schule liegt es jedoch sehr am Herzen, den Namen Friedrich Hebbel (1813 – 1863) weiterhin präsent zu halten und der Schülerschaft, den Eltern sowie den Bürgerinnen und Bürgern gleichermaßen Leben und Werk des in Wesselburen geborenen Dichters und Dramatikers zu vermitteln, der zu den bedeutendsten deutschen Autoren des 19. Jahrhunderts zählt. Zu diesem Zweck wurde unter anderem ein Kooperationsvertrag mit dem Hebbel-Museum Wesselburen geschlossen, was schließlich dazu führte, dass mit Geldmitteln des „Fördervereins für das Hebbel-Museum“ und des „Vereins der ehemaligen Mittelschüler“ das Foyer der Schule mit einem überlebensgroßen Bildnis und Zitaten Friedrich Hebbels ausgestattet werden kann, welche im Frühjahr 2019 als kunstvoll gestaltete Folien an der großen Fensterfront angebracht werden. Bildnis und Zitate wurden zuvor im Rahmen eines Schulprojektes von Schülerinnen und Schülern der Eider-Nordsee-Schule ausgesucht.

 

Diese neue Ausstattung des Foyers soll nun durch ein kulturelles Ereignis im Rahmen einer Eröffnungsfeier gewürdigt werden. 

 

Bei allen Beteiligten bestand der Wunsch, dem Publikum Biographie und Werk Friedrich Hebbels durch eine professionelle Lesung aus Werk- und Briefauszügen, von Gedichten sowie Tagebuchaufzeichnungen näherzubringen. Der Titel der Lesung spielt auf eine Aussage an, die Hebbels Vater, der Maurer Claus Friedrich Hebbel über seinen Sohn, als dieser noch ein Jugendlicher war, gemacht haben soll.

 

Mit Janette Rauch und Klaus Naeve konnten hierfür zwei professionelle Schauspieler gewonnen werden, die einen reichen Erfahrungsschatz mitbringen. Janette Rauch spielte in zahlreichen deutschen Kino- und Fernsehfilmen und Serien mit, auch hat sie umfassende Theatererfahrung. Einem größeren Publikum wurde sie unter anderem durch die Serien „Notruf Hafenkante“ und „Rote Rosen“ bekannt. Aktuell tourt sie mit ihrem „Märchenkosmos“; ihre persönliche Weltreise mit Märchen aller Länder und Kontinente.

 

Klaus Naeve spielte ebenfalls in zahlreichen Hauptrollen und Fernsehproduktionen und arbeitet als Sprecher. Musikalische Begleitung erfährt diese Lesung durch Jean Jaques Kravetz, der einem breiten Publikum als Komponist und Pianist bei Peter Maffay, Udo Lindenberg und weiteren Größen der deutschen Musikszene bekannt ist. 

Die Künstler werden sich neben Auszügen aus Friedrich Hebbels Werken auch den Lebensstationen des in Wesselburen geborenen und aufgewachsenen Dichters widmen. Hebbel lebte nach seinem Fortgang aus Dithmarschen in Hamburg, Heidelberg, München, Paris, Rom, Neapel und ließ sich schließlich in Wien nieder. 

Veranstalter sind die Stadt Wesselburen als Träger des Hebbel-Museums und die Eider-Nordsee-Schule, die durch die dankenswerte Unterstützung der Stiftung „Kinder des Windes“ und der Sparkasse Mittelholstein diese Einweihungsfeier durchführen können. Die Veranstaltung findet am 21. Mai 2019 um 19.00 Uhr im Foyer der Eider-Nordsee-Schule am Standort Wesselburen statt und fällt damit in die „Woche der Sprache und des Lesens 2019“, an der sich die Veranstalter mit dieser Lesung ebenfalls beteiligen wollen.  (rm)